PVC Boden

Moderner PVC-Bodenbelag aus Hamburg

PVC ist ein vielseitiger Bodenbelag aus thermoplastischem Kunststoff, hauptsächlich bestehend aus Polyvinylchlorid.

Abgesehen vom günstigen Preis hat PVC viele funktionelle Vorteile, ist strapazierfähig und pflegeleicht, trittschalldämmend und wärmeisolierend, leicht verlegbar. Noch dazu ist dieser PVC Bodenbelag aus Hamburg in etlichen Farben und Designs erhältlich.

PVC gehört zu den verbreitetsten Bodenbelägen in Deutschland und somit auch in Hamburg, mit einem Marktanteil von 20% am gesamten Bodenbelagsmarkt, der stetig wächst. Erfunden wurde dieser Bodenbelag bereits 1853, doch seinen Siegeszug trat der flexible Boden ab 1937 an, nachdem er in industrieller Großherstellung produziert werden konnte.

PVC besteht hauptsächlich aus Polyvinylchlorid, einem thermoplastischem Kunststoff, welcher dem Boden seinen Namen gab. Neben dem günstigen Preis hat PVC viele weitere Vorteile für den Endverbraucher: Es ist strapazierfähig, schalldämmend, leicht verlegbar und wasserfest – kann also nicht nur in den üblichen Wohnräumen, sondern auch in Küche und Bad verlegt werden. Auf Grund der guten Färbbarkeit sind dem Design und der Farbgebung beinahe keine Grenzen gesetzt.

Eine Untergruppe ist der so genannte Designbelag oder Vinylbelag. Hierbei handelt es sich um einen PVC-Bodenbelag, der zumeist in Holzoptik gefertigt wird. So können die hervorragenden Eigenschaften des PVC (insbesondere die Belastbarkeit und Haltbarkeit) mit ansprechender Parkettoptik kombiniert werden. Immer mehr private Bauherren, Vermieter und große Immobilienfirmen in Hamburg und Umgebung setzen auf diesen Bodenbelag. Designbeläge aus PVC sind sowohl zu äußerst wirtschaftlichen Preisen (z. B. für den Einsatz in Wohnräumen) als auch für extreme Belastbarkeiten erhältlich (bis hin zu einer Eignung für Gabelstapler, wie in unserem Hamburger Showroom zu besichtigen).

PVC gibt es in verschiedenen Ausführungen: mit und ohne Trägerschicht, geschäumt oder gewalzt (kalandriert) und in ein- oder mehrschichtigen Bahnen, Platten oder Fliesen.

Das Trägermaterial besteht in der Regel aus Glasfaservlies, Jute, Polyester, Kork oder Schaumstoff. Des Weiteren unterteilt man den Bodenbelag in:

  • Homogenes PVC (mit ein- oder mehr Schichten des gleichen Materials)
  • Heterogenes PVC (mit mindestens zwei Schichten des gleichen Materials)
  • Verbundbeläge (heterogene Beläge mit zusätzlicher Trägerschicht)
  • CV-Beläge (Chushioned Vinyles)
  • Geschäumte PVC-Bodenblag mit strukturierter Oberfläche

Sowohl das homogene – als auch das heterogene PVC zählen dabei zu den kalandrierten Belägen.